Die ISS – „das Lernen im Mittelpunkt“

Das öffentliche Schulsystem kann den von Seiten einer globalisierten Wirtschaft gestellten Anforderungen manchmal nur eingeschränkt Rechnung tragen. Die International School of Stuttgart (ISS) mit ihrem einzigartigen Bildungsangebot stellt da eine anerkannte Ergänzung dar. Damit leistet die Schule einen wichtigen Beitrag hinsichtlich einer Infrastruktur, welche zur Förderung der Wirtschaft der Region beiträgt.

Die ISS mit über 25 Jahren Erfahrung im internationalen Ausbildungsbereich ist von der Council of International Schools und der New England Association of Schools and Colleges akkreditiert. Derzeit werden über 700 Schüler aus über 30 Nationen ausgebildet. Die Ausrichtung des Bildungsangebots liegt bei Schülern, die

  • nur befristet in der Region sind, d. h. nicht dauerhaft integriert werden können und müssen,
  • eine Vielzahl unterschiedlicher Sprachen sprechen,
  • in anderen Bildungssystemen eingebunden oder aufge­wachsen sind.

Der Lehrplan und die pädagogische ­Vision der ISS basieren auf holistischen Lehr- und Lernansätzen. Das Bildungs­programm reicht von der Vorschule bis zur 12. Klasse und beinhaltet alle drei ­Programme der International Baccalaureate Organisation, das Primary Years Program (Vorschule bis Klasse 5), das Middle Years Program (Klassen 6 bis 10) und das Diploma Program (Klassen 11 und 12).


Das angestrebte Wissensprofil, das vermittelt wird, geht weit über klassische Anforderungen wie reine Wissensaneignung oder die fließende Beherrschung von Englisch hinaus. Sachverhalte aus ­unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten, engagierte Teamarbeit, eigenständige Problemlösung sowie ein flexibler und offener Umgang mit Veränderungen werden gezielt gefördert. Als einzige Schule der Region, die ­neben den üblichen internationalen Lernprogrammen in der englischen Sprache auch ein bilinguales Programm betreibt, bietet die ISS international anerkannte Abschlüsse, insbesondere das International Baccalaureate-Diplom an.


Schulen sind nicht nur Ort der Ausbildung, sondern auch Motor des lokalen und internationalen kulturellen und sozialen Austauschs. Auch dies nützt der Wirtschaft. Eine Vielzahl ausländischer Schüler besucht die ISS und trägt den Ruf der Region in die ganze Welt.

iss image 1 gross