Hollywoodgrößen aus der Region Stuttgart

Was haben Filme wie „Im Westen nichts Neues“ und „Der Glöckner von Notre Dame“, wie „Independence Day“ und „2012“ mit Baden-Württemberg zu tun? Die Filme gehen auf Carl Laemmle bzw. auf Roland Emmerich zurück. Einer der Gründer Hollywoods, Carl Laemmle (1867–1939), ist ein Württemberger. Der gelernte Kaufmann wurde einer der größten Filmstudiobosse in Hollywood. Seine Firma Universal Pictures (heute Universal Studios) wurde zur größten Filmfirma Amerikas.

Filmproduzent und Regisseur Roland Emmerich ist gebürtiger Stuttgarter. Berühmt für seine aufwendigen Katastrophen-Blockbuster, sprengte er bereits mit seinem Studienabschlussfilm „Das Arche-Noah-Prinzip“ alle Grenzen.

Filminteressierte finden in der Region Stuttgart beste Bedingungen. Die Filmakademie Baden-Württemberg oder die Lazi Akademie bieten diverse Studiengänge unterschiedlichster Ausrichtung an. Filmproduktionen wie teamWorx, einer der wichtigsten Fernsehproduzenten in Deutschland mit mehreren Standorten, ist auch mit einer Niederlassung in Ludwigsburg präsent. Einer der Gründer des Unternehmens, Nico Hofmann, lehrt seit 1995 als Professor an der Filmakademie Baden-Württemberg und hat im Jahr 2000 zusammen mit Bernd Eichinger den Deutschen Nachwuchspreis FIRST STEPS ins Leben gerufen. Bekannte Filme von teamWorx sind „Hindenburg“, „Die Sturmflut“ und „Dresden“.

Kreation und Ideen in ihrer ganzen Vielfalt

Einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige in der Region Stuttgart ist die Kreativwirtschaft. Dazu zählen Werbeagenturen, Filmemacher, Architekturbüros, Betriebe der Informationstechnologie und Telekommunikation, aber auch Ausbildungseinrichtungen und Unternehmen mit hohem Forschungs- und Entwicklungsanteil.

Gemeinsam mit der Medieninitiative Region Stuttgart entwickelt die Wirtschaftsförderung neue Projekte in diesen Bereichen und bietet Informationen und Kontakte. Das Medienkompetenzzentrum des Landes fördert den Standort bei den Themen Informationstechnologie, Medien und Film. Die IHK ermöglicht mit ihrer Datenbank der Medien- und Kommunikationswirtschaft Recherchen in Bezug auf Adressen, Produkte und Dienstleistungen und bietet Existenzgründern umfassende Beratung und Unterstützung.

Ideen werden hier aber nicht nur hervorgebracht und weiterentwickelt, sondern auch in die Praxis umgesetzt. Bei den Stuttgarter Medientagen erhält man einen Einblick in die vielfältige Medienlandschaft.
Stark vertreten ist die Region Stuttgart im Bereich Foto, Film und TV. Vor Ort werden Spiel-, Dokumentar- und Werbefilme, Kinderserien und Doku-Soaps produziert. Internationales Niveau erfüllen die Animationsfilme und der Visual-Effects-Bereich. 2011 entsteht bereits die dritte Staffel der Kriminalserie SOKO Stuttgart, Ableger der deutschen Serie SOKO 5113.

In Stuttgart findet das Internationale Trickfilm-Festival ITFS und die FMX, die wichtigste europäische Konferenz für Digital Entertainment und interaktive Visualisierungstechniken statt.

Musikalisch machten vier Stuttgarter Jungs deutschen HipHop über die Szene hinaus bekannt. Mit der Single „Die da“ stürmten die Fantastischen Vier 1992 die Charts. Auch in den Bereichen Klassik, Jazz, Rock, Pop und Soul gibt es viele Gruppen und Labels, die deutschlandweit erfolgreich sind.

Seit 2006 wird alle zwei Jahre der Music Award Region Stuttgart (MARS) vergeben. Die Förderpreise gehen an Gründer aus der Musikbranche, Bands auf dem Sprung in die Professionalität, Songwriter, besondere Leistungen für den Musikstandort Region Stuttgart sowie an Schulmusikkonzepte.

Entsprechend umfangreich ist auch das Studienangebot im Bereich Kreativwirtschaft. Filmakademie Ludwigsburg, Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Merz Akademie, Staatliche Hochschule für Musik und darstellende Kunst sind weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannt für ihre qualitativ hochwertige Ausbildung. Die Hochschule der Medien mit ihren 17 Studiengängen deckt europaweit als einzige Hochschule alle Medienbereiche ab.

hindenburg teamworx

„Hindenburg“, eine der aufwendigsten Fernsehproduktionen Deutschlands von teamWorx

carl laemmle lilliputaner

Carl Laemmle mit einer Liliputanertruppe im Tonfilm

mars future award

Ausgezeichnet mit dem MARS Zukunftspreis 2011 Existenzgründung wurde das POP.NOTPOP Festival

public viewing trickfilm

Public Viewing beim Internationalen Trickfilm-Festival auf dem Stuttgarter Schlossplatz


 

download .pdf (227 KB)