DIDYMOS – nachhaltig produzierte Tragehilfen aus 100 Prozent Naturtextilien

Dass aus der Suche nach einer Lösung für das Tragen der eigenen Zwillinge ein Geschäft geworden ist, war eher Zufall. Ein Artikel in einer großen Illustrierten ­im Jahr 1972 machte die junge Mutter mit ihren innovativen Tragetüchern in ganz Deutschland bekannt: Didymos, das ­griechische Wort für Zwilling.

Inzwischen ist aus der ersten Idee ein ­Familienbetrieb geworden, der heute in Ludwigsburg sechzehn Mitarbeiterinnen beschäftigt: Als europäischer Marktführer ­liefert die Didymos Erika ­Hoffmann ­GmbH Babytragetücher in alle Welt.

Im umfangreichen Sortiment von ­Didymos gibt es Tragetücher in unter­schiedlichsten Mustern, Größen und Materialzusammen­setzungen. Sie werden in alle Welt exportiert, Bestellungen kommen selbst aus Lateinamerika, der eigentlichen Ursprungsregion. Der Vertrieb läuft zum Großteil über das Internet, aber auch die persönliche Beratung am Telefon ist nach wie vor gefragt.

Auf Qualität wird besonders geachtet. In der Diagonalen elastisch und in der Quere stabil muss das wie ein Parallelo­gramm geformte Tuch sein. Die Webtechnik und die Auswahl der Garne spielen eine wesentliche Rolle bei Didymos. ­Details wie die doppelt gesäumten Kanten kennzeichnen ein qualitativ hochwertiges ­Babytragetuch. Inzwischen wurde das Sortiment um den DidyTai, eine Fertig­tragehilfe, erweitert.

Die verwendete Baumwolle stammt aus kontrolliert biologischem Anbau, die Schurwolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung. Produziert wird in Spinnereien, Färbereien und Webereien in Süddeutschland und im benachbarten Ausland nach europäischen ökologischen Standards und unter Berücksichtigung der Sozialverträglichkeit im gesamten Herstellungsprozess. Damit hat ­Didymos in­zwischen auch den Umweltpreis des Landes Baden-Württemberg gewonnen. Die heute propagierte Tragemethode wird zusätzlich von vielen Kinderärzten und Orthopäden empfohlen. Orthopäden halten den flexibel regulierbaren Spreizsitz, den ein auf der Hüfte getragenes Tuch ermöglicht, für die Ausreifung des Hüftgelenks für vorteilhaft; Psychologen betonen den Wert der engen Mutter-Kind-Bindung.

So sind aus einer einfachen Idee sinnvolle Produkte mit weittragendem Nutzen entstanden.

didymos wellen granat quer

didymos familie

Firmengründerin Erika Hoffmann mit ihren Töchtern Anna und Tina Hoffmann

didymos 1972

1972 Erika Hoffmann mit Zwillingstochter Lisa


 

www.didymos.de

download .pdf (287 KB)