Kompetenzzentren als Standortvorteil

Die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) hat es sich zum Ziel gesetzt, innovative Kräfte in der Region zu bündeln und dadurch entstehende Synergien optimal zu nutzen. Entsprechend sollen Forschungsergebnisse schneller in marktfähige Produkte verwandelt werden. Das zugrundeliegende Clustermanagement-Konzept orientiert sich konsequent am Prinzip „von Unternehmen – für Unternehmen“.
12 regionale Kompetenz- und Innovationszentren verbinden Know-how-Träger aus Wirtschaft und Wissenschaft zu themenorientierten Netzwerken. Aktuell beteiligen sich 500 Unternehmen, 60 wissenschaftliche Einrichtungen und 13 Kommunen aus der Region Stuttgart daran.

Die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart begleitet die Arbeit der regionalen 
Kompetenz- und Innovationszentren 
durch Initiierung und Förderung zukunftsweisender Kooperationsvorhaben. Darüber hinaus unterstützt die WRS bei Veranstaltungsorganisation, Öffentlichkeitsarbeit, dem Zugang zu nationalen und internationalen Förderprogrammen sowie bei Kontaktvermittlung zu weiteren Netzwerken innerhalb und außerhalb der Region Stuttgart.
Kompetenzzentren gibt es in der Region Stuttgart für nahezu alle zukunftsträchtigen Technologiebereiche.

elefant_kompetenz gr

Der Bionische Handling-Assistent von Festo, ein flexibler Roboterarm für die Mensch-Technik-Kooperation, gewann den Deutschen Zukunftspreis 2010

kompetenz_foerderband kl

Das von Bosch Packaging Technology entwickelte Intelligente Transportsystem für den flexiblen und schonenden Transport von Produkten basiert auf dem Prinzip einer Magnetschwebebahn

kompetenz_scheibe kl

Nach dem Vorbild des Eisbärfelles wurde am ITV Denkendorf ein lichtdurchlässiger, flexibler Wärmedämmstoff entwickelt

kompetenz_simulator kl

Fahrsimulator am Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart, FKFS


 

www.kompetenzzentren.region-stuttgart.de

download .pdf (468 KB)